Anmelden

Arnstadt Blog

Informationen, Neuigkeiten und Wissenswertes aus Arnstadt
Warum ist Arnstadt eine Bachstadt?

Warum ist Arnstadt eine Bachstadt?

Bachstatt Arnstadt wird sie gern genannt. Der Komponist Johann Sebastian Bach, dessen Familie seit Generationen in der Nähe von Arnstadt lebte, wurde 1703 als Jugendlicher Organist an der Neuen Kirche. Dort blieb er bis 1707. Bach hatte eine hohe Meinung von Johann Friedrich Wender, dem Orgelbauer, der kürzlich die Orgel der Kirche gebaut hatte. Obwohl nicht ganz klar ist, welche seiner überlieferten Kompositionen in Arnstadt entstanden, gibt es Hinweise darauf, dass die noch erhaltene Wender-Orgel Bach Gelegenheit war, wo mit ungewöhnlichen Modulationen und Harmonien experimentiert wurde. Viele Bachforscher glauben, dass seine bekannte „Toccata und Fuge in d-Moll“ auf der Arnstädter Orgel komponiert wurde.

Arnstadt ist die Stadt, die offensichtlich mit der ersten „richtigen“ Beschäftigung des noch jungen Komponisten Johann Sebastian Bach in Verbindung gebracht wird. Hier wurde er im Sommer 1703 Organist an der Bachkirche. Zu der Zeit, als Bach lebte, hieß die Kirche natürlich nicht so. Damals war es die Neue Kirche, in der er Orgel spielte. Arnstadt ist mit drei Ereignissen aus Bachs Leben verbunden, die jede Biografie über den Starmusiker spannend machen. Einerseits war dies ein Urlaub, den er im norddeutschen Lübeck verbringen wollte, was ihm – fast – nicht nur einen neuen Job, sondern auch eine Frau bescherte. Dieser Feiertag sorgte in Arnstadt für Irritationen. Aber das wäre heute genauso groß: Bach beantragte vier Wochen Urlaub und kam nicht früher zurück, sondern erst nach 12 Wochen. Das nächste Ärgernis war ein Streit mit einem seiner Chorschüler, als er diesen Knaben einen „Zippelfagottisten“ nannte, was nicht zu übersetzen ist, aber damals eine starke Beleidigung war. Ausgehend von diesem Vorfall, 100 Jahre später und bis heute, haben Hunderte von Biographen versucht, sein Temperament und seinen Charakter einzuordnen. Und schließlich war es ein für damalige Verhältnisse undenkbares Ereignis: eine Geschichte mit einer unbekannten Frau.

Etwa vier Jahre verbrachte Johann Sebastian Bach in Arnstadt, bis er nach Mühlhausen, der nächstgelegenen Bachstadt, übersiedelte.

Informationen zur Bachstadt Arnstadt

Arnstadt ist eine großartige Stadt mit grandiosen Kultur- und Urlaubsangebot. Wichtig zu wissen ist, dass hier in Arnstadt die Thüringer Bratwurst erstmals urkundlich erwähnt wird und das erste Weißbier außerhalb Bayerns von hier stammt. Neben dem Angebot rund um Bach ist das Schlossmuseum mit seiner berühmten Puppenausstellung „Mon Plaisier“ spannend, die Burgruine Neideck und der historische Stadtkern mit wunderschönen jahrhundertealten Gebäuden. Die Liebfrauenkirche ist mehr als einen Besuch wert, und natürlich gibt es noch mehr. Habe ich etwas vergessen? Natürlich die Größe. Ca. 23.500 Einwohner leben hier, jetzt haben sie ein Gefühl.

Tom Scharlock

Tom Scharlock

Alle Beiträge anzeigen von Tom Scharlock

Als Entwickler dieses Portals wünsche ich Ihnen viel Spaß beim entdecken von interessanten Orten und Lokalitäten inArnstadt. Sie sind Eigentümer? Gerne können Sie Ihren Eintrag übernehmen und ihn so aktuell halten. Wenn Sie als Gast in Arnstadt Urlaub machen, heiße ich Sie willkommen in unserer schönen Stadt.
­
PRGRSV _WEB /nd APP //Agentur­­

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.